4. Tag

Startseite  » Schulleben  » Fahrten  » Oberstufe  » Norderney  » 2008  » Norderney-Tagebuch  » 4. Tag

GSN @ Norderney 2008

4. Tag: Donnerstag, 14.08.2008

Mit etwas weniger starkem Wind im Vergleich zum vorherigen Tag mussten sich die angehenden Surfer nach dem Frühstück wieder zum Hafen (diesmal mit Lunch-Paketen ausgestattet) begeben. Für die anderen bestand wie immer die Möglichkeit etwas mit dem Rad zu unternehmen, an den Strand zu gehen oder einfach nur ein wenig zu entspannen. Wie auch an den anderen Tagen stand wegen der immer noch am Vormittag liegenden Badezeit Unterricht zum Thema Methodenlernen, eine Wattwanderung mit Pauli und nach dem Abendessen Projektzeit auf dem Programm. Gegen 20 Uhr starteten die ersten Unternehmungen. Besonders beliebt: Karaoke, der Besuch am Strand (inklusive Wind und dem wunderschönen Sonnenuntergang) und das autogene Training ( Entspannung pur!!!)

 

 


Die ersten Versuche waren schon ganz gut, Herr Himmelmann, Frau Kemper und die anderen Schüler bemühten sich sehr, ihr Gleichgewicht auf den Surfbrettern zu halten.

 


Als Kontrast dazu: Profisurfer am Nordstrand -
so müsste man es auch können!


 


Endlich herrlicher Sonnenschein:  Herr Amatulli  verlegte kurzerhand eine Unterrichtsphase nach draußen, damit alle etwas Sonne und Wärme genießen konnten.

 


In der Unterrichtspause genossen Marcel und Sebastian das Wetter draußen auf der Bank am "Appellplatz".


 


In einem der abends angebotenen Projekte ging es darum, Muschelbilder herzustellen. Herr Dr. Funke hatte für alle interessierten Schüler Rahmen vorbereitet, die dann mit künstlerischer Phantasie mit vorher gemeinsam gesammelten Muscheln gestaltet wurden.

 


Viele entschieden sich auch für das Freizeitangebot Gesellschaftsspiele, wie z.B. mit Ligretto, Kniffel, Skat, Durak und vielen anderen Spielen. Es wurde viel gelacht, auch mit der Leiterin Frau Conredel.

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do

 

Mittwoch, 13.08.2008

Freitag, 15.08.2008

   

Das Norderney-Online Team
 
 

 zurück zur Startseite

Styled with Metro UI CSS