Surfen auf Norderney

Startseite  » Schulleben  » Fahrten  » Oberstufe  » Norderney  » 2008  » Sport auf Norderney  » Surfen auf Norderney

Surfen auf Norderney

Auf Norderney wurden zwei verschiedene Surfkurse angeboten: der Grundkurs und der Schnupperkurs. Der Grundkurs kostete den Schülern mit 35€ pro Person mehr als der Schnupperkurs. Am ersten Surftag des Grundkurses haben die Schülerinnen und Schüler nur ein paar Trockenübungen gemacht, da das Wetter einfach zu stürmisch war um sofort mit dem Segel zu beginnen. Doch beim nächsten Mal konnten sie gleich gut surfen. Die erste wichtige Übung war das Umkehren der Richtung damit man nicht immer wieder absteigen und das Brett drehen musste, die alle schnell gemeistert haben. Danach haben die Schülerinnen und Schüler von den Surflehrern das Lenken gelernt, man muss dazu das Segel schräg nach vorne oder schräg nach hinten halten, je nachdem wohin man surfen will. Am Ende konnten alle Schülerinnen und Schüler sehr gut fahren.

Die Schülerinnen und Schüler wurden in Gruppen aufgeteilt, die jeweils ein Surflehrer betreut hat. Die Besprechung einer Übung.
Hier sieht man die ersten Übungen mit Segel noch an Land. Die Schülerinnen und Schüler lernten wie man das Segel aus dem Wasser zieht und wie man dieses dann fasst um loszufahren. 
Am Anfang sollte das Segel noch am Mast festgehalten werden, weil man so einfacher gerade halten kann.
Dann gingen die Schülerinnen und Schüler aufs Wasser um die neuen Übungen auf dem Wasser zu praktizieren.
Im Team wurde die Stunde individuell von den Lehrern gestaltet. Diese Teamer waren sehr amüsant.
Am Ende sah es bei vielen der Lehrlinge schon sehr gut aus. Hier Herr Himmelmann, der alles richtig machte, beim Surfen.
Text: Jan Fischer
Bilder und Gestaltung: Jan Fischer


zurück

Styled with Metro UI CSS