Strandolympiade

Startseite  » Schulleben  » Fahrten  » Oberstufe  » Norderney  » 2008  » Projekte auf Norderney  » Strandolympiade

Strandolympiade

- Die Vorbereitung-

Eines der vielen zur Verfügung stehenden Projekte hieß "Strandolympiade". Die Gruppe, bestehend aus 12 Schülern, wurde von Frau H. Kemper und Frau Kröger geleitet. Zunächst wurden die ersten organisatorischen Dinge geklärt, nämlich welche Disziplinen es geben sollte, wer welche Disziplin bei der Olympiade dann selbst beaufsichtigte und wie die verschiedenen Stationen dann am Strand angeordnet werden sollten. Einzelheiten, wie z.B. die Punktevergabe, die Verteilung der einzelnen Teams und deren Namen kamen im Laufe der Woche  zu Stande.


Jeweils 2 Schüler/innen leiteten eine Station. Die Disziplinen lauteten z.B.:

  • Einbuddeln 

  • Standweitsprung 

  • Wassertragen 

  • Sandskulpturen 

  • Frisbee 

  • Staffellauf 

  • Toastessen und Pfeifen

  • 3- Bein- Lauf

  • ...


Die Punkte wurden den Zeiten der verschiedenen Gruppen entsprechend vergeben. Die Gruppennamen wurden nach Wassertieren benannt. Die Teams selber wurden per Zufall von der Organisationstruppe ausgelost.


Einige Gruppennamen:

  • Die Quallen 

  • Die Wale 

  • Die Krebse 

  • Die Robben 

  • Die Makrelen 

  • Die Seepferdchen 

  • Die Wattwürmer 

  • ...

 

 

Während der Vorbereitungsphase prüften die verschiedenen Gruppenführer ihre Stationen, um zu sehen, ob man sie so umsetzen konnte, wie sie es sich gedacht hatten.
Der Strand wurde kurz vor Beginn des Highlights noch "Olympiaden- sicher" gemacht. Die Gruppenmitglieder sammelten spitze Steine und Muscheln, füllten vorher gegrabene Löcher wieder mit Sand und noch vieles mehr.

Ein Tag vor der Olympiade gestalteten Sarah J., Helena, Lara und Sonja noch ein Plakat, welches der Orientierung dienen sollte. Es zeigte die Anordnung der verschiedenen Stationen, damit jedes Team am nächsten Tag wusste, wo es als nächstes hinmusste. 



Die beiden strahlenden Verantwortlichen :)



Hier weiter zur Ausführung...



Text und Gestaltung: Sonja Mangan

zurück

Styled with Metro UI CSS