Autogenes Training

Startseite  » Schulleben  » Fahrten  » Oberstufe  » Norderney  » 2008  » Gelenkte Freizeit  » Autogenes Training

Autogenes Training

von und mit Herrn Mikolajczak

"Autogenes Training" - zunächst waren wir uns nicht ganz sicher was das überhaupt heißen sollte. Doch trotz alledem trugen wir uns mutig in die Liste ein und fragten Herrn Mikolajczak, um was es sich denn handele. Er erklärte uns, dass es sich dabei um Entspannungsübungen handelt und wir nichts anderes als ein Handtuch und ein Kopfkissen mitbringen sollten. Gegen 21:00 Uhr gingen wir dann alle in den Speisesaal der Klassen 10c und 10d. Als wir eintraten empfing uns Musik von den "Celtic Woman". Zunächst breiteten wir uns mit unsere Handtüchern auf dem Fußboden aus und machten es uns bequem. Dann begannen wir mit den "Übungen": Was erstmals sehr komisch klang gestaltete sich im Nachhinein dann doch als Entspannung pur!!!
Nach und nach gewann die Gruppe immer neue Mitglieder. Es ließen sich sogar einige Jungen begeistern. Das Resultat: Entspannte Schüler, die abends müde in die Betten fielen.

In bequemer Kleidung machten wir es uns auf dem Boden mit unseren Handtüchern und Kopfkissen gemütlich.

Alle warteten mehr oder weniger entspannt auf Herrn Mikolajczak.

Nach einer Viertelstunde wurden dann alle aus ihren Träumen geweckt - Einige mussten  sogar unsanft aus ihrer Tiefschlafphase gerissen werden.
Das Resultat der Abende waren äußerst entspannte  Schülerinnen und Schüler.
Danke Herr Mikolajczak!!



Text: Kim Schulte & Anne Pohl
Bilder: Sabrina Schnückel




zurück

Styled with Metro UI CSS